Die Firmengeschichte vom Brennstoffhandel Habermann

1910 entstand der Holz- und Kohlenhandel Philipp Habermann in der Obergasse 24 in Eichen an der Nidder, der seinen Ursprung in einem landwirtschaftlichen Betrieb hat.

1941/42 nachdem die Scheunen und Lagerhallen durch einen Brand bis auf die Grundmauern zerstört wurden, bauten wir sie wieder auf.

1946 nach dem Zweiten Weltkrieg baute Philipps Sohn, Otto Habermann, gemeinsam mit seiner Frau Sophie Habermann geb. Mickel den Kohlenhandel, sowie das Fuhrunternehmen weiter aus.

1947 baute Otto Habermann seine Tätigkeit als Fuhrunternehmer weiter aus, indem er Zulieferer für den Straßenbau wurde.

1951 wurde Karin Weiser geb. Habermann geboren. Sie arbeitete später auch im Familienbetrieb mit.

1952 starb der Firmengründer Philipp Habermann. Otto Habermann übernahm fortan die Handelsgeschäfte.

1957 wurde Robert Habermann, der heutige Firmeninhaber, geboren.

1958 – 1979 führten wir zusätzlich ein Schuhgeschäft in der Obergasse 24 in Nidderau Eichen.

1964 baute Otto Habermann den Betrieb weiter aus und begann mit dem Heizölhandel.

1970er erweiterte Otto Habermann trotz der beiden großen Ölkrisen die Firma und kaufte sowohl den ersten (DB Kipper für Kohle & Tank 7,5to) 3000 Liter Aufsetztank als auch den ersten Tankwagen (DB LP 808) mit einem Aufbau der Firma Rohr und einem Fassungsvermögen von 5500 Litern.

1970 – 1994 war Karin Habermann im Verkauf sowie in der Buchhaltung der Firma tätig.

1975 stieg Robert Habermann in die Firma ein.

1980 wurde Daniel Habermann, der erste Sohn von Robert und Michaela Habermann geb. Stark, geboren. Er ist heute für die IT- Arbeiten im Familienbetrieb zuständig.

1985 wurde Stefan Habermann, der zweite Sohn von Robert und Michaela Habermann geboren. Er ist heute Juniorchef der Firma.

1986 starb Otto Habermann. Daraufhin wurde Sophie Habermann Inhaberin des Holz- Kohlen- und Ölhandels.

1987 wurde Robert Habermann Firmeninhaber. Seine Ehefrau Michaela Habermann ist seit diesem Zeitpunkt im Verkauf tätig. Gleichzeitig wurde der Fuhrpark mit einem Tankwagen (DB LP 914) mit einem Aufbau der Firma Rohr und 6500 Litern Fassungsvermögen erneuert. Außerdem erfolgten zusätzliche Heizölauslieferungen für die Firma K. Giesel aus Hanau-Mittelbuchen.

1988 erweiterte Dieselkraftstoff unsere Produktpalette.

1989 wurden wir als Spediteur für die Firma Förster mit Sitz in Hanau tätig.

1992 zog der Brennstoffhandel Robert Habermann in den Oberdorfweg 17 in Nidderau-Eichen um.

1993 – 1995 Zusätzliche Heizöl-Auslieferungen für die Firma Best Brenn- und Baustoffe aus Niddatal-Assenheim.

1994 Erneuerung des Fuhrparks durch einen 11.000 Liter Tankwagen (MAN) mit einem Aufbau der Firma Rohr.

1995 wurde die erste EDV in Betrieb genommen.

1998 Erweiterung des Fuhrparks durch einen Tankwagen-Anhänger mit einem Fassungsvermögen von 10.000 Liter von der Firma Lindner & Fischer.

2000 wurden wir DEA-Vertragshändler und ins Handelsregister als „Brennstoffhandel Robert Habermann e.K.“ eingetragen.

2001 Erneuerung des Fuhrparks durch einen (Scania P94 DB4x2NA 300) Tankwagen mit 12.500 Litern Fassungsvermögen und einem passenden Anhänger mit einem Inhalt von 18.000 Litern, gebaut von der Firma Rohr.

2001 arbeitet Stefan Habermann als Aushilfskraft im Familienbetrieb mit. Er ist hauptsächlich für Kohle- und Brikett-Lieferungen zuständig.

2003 übernahm der Konzern Shell die Firma DEA, woraufhin die Zusammenarbeit nicht weiter fortgeführt wurde.

2003 übernahmen wir die Kunden der Firma E. Barth & Sohn aus Hanau-Steinheim, da der Inhaber H. Barth seinen Betrieb aus Altersgründen aufgab.

2006 nahmen wir schwefelarmes Heizöl in unsere Produktpalette auf.

2010 feierte unser Familienbetrieb 100 jähriges Jubiläum. Im Zuge dessen stieg Stefan Habermann in den Familienbetrieb mit ein. Des Weiteren wurde der Fuhrpark durch einen (MAN TGS 18.400) 12.500 Liter Tankwagen, gebaut von der Firma Rohr, erneuert.

2011 erweiterten wir unseren Fuhrpark durch einen (MAN TGL 12.250) 8.500 Liter Tankwagen, gebaut von der Fa. Huppert für Heizöl und Diesel Auslieferungen. Durch ihn ist es uns auch möglich Kunden in engen und verwinkelten Straßen und Gassen zu beliefern.

2012 wurde die Zusammenarbeit mit der Firma Förster beendet. Außerdem ging die erste Homepage der Firma online und wir erhielten nachträglich eine IHK-Urkunde für das 100 jährige Bestehen des Unternehmens.

2013 ermöglichten wir unseren Kunden eine neue Zahlungsmöglichkeit, indem wir ein EC-Kartengerät anschafften.

2015 wurde Björn Kohnert (Tankkraftwagenfahrer) Teil der Brennstoffhandel Habermann Familie.
Desweitern wurde unser Familienbetrieb in den Brennstoffhandel Habermann GmbH & Co. KG umfirmiert und Stefan Habermann Teilhaber der GmbH & Co. KG.

2016 ging unsere neu gestaltete Homepage inklusive eigenem Heizölrechner online.

2017 erweiterten wir unsere Produktpalette und bieten nun auch Strom und Erdgas an.

2018 entschied sich die Firma Brennstoffhandel Habermann GmbH & Co. KG dazu, klimaneutral zu werden. Seit März 2018 unterstützen wir mehrere Projekte zum Klimaschutz und können so auch CO2-kompensiertes Heizöl anbieten.